Unsere Vision

Auf der Klimakonferenz 2015 in Paris einigte sich die Weltgemeinschaft darauf, zwischen 2050 und 2100 eine treibhausgasneutrale Weltwirtschaft zu schaffen. Als bevölkerungsreichster und wirtschaftsstärkster Mitgliedsstaat der EU nimmt Deutschland in der EU-Klimapolitik eine wichtige Rolle ein. Entsprechend haben sich sowohl die EU als auch Deutschland ambitionierte Klimaschutzziele bis 2050 gesetzt (mit Zwischenzielen für 2020 und 2030):
- jährlichen Treibhausgas (THG)-Emissionen sollen bis 2050 im Vergleich zu 1990 um 80 bis 95% sinken
- Steigerung des Anteiles der Erneuerbaren Energien am Bruttoenergieverbrauch um 60% bis 2050
- Reduktion des Primär- oder Endenergieverbrauchs um -50% ggü. 2008

Das bedeutet für Verteilnetzbetreiber und Kommunen, dass schneller mehr Erneuerbare Energie als bisher ans Netz angeschlossen werden muss. Weiterhin bedeutet es, dass Elektrizität als Grundlage für Mobilität eine höhere Verfügbarkeit haben muss und andere Energieträger (z. B. Wasserstoff) oder Energiekonzepte (z. B. „Sektorkopplung“ oder „Power2Heat“) mehr Einsatz finden werden. Die Komplexität für Energieversorger vor Ort steigt.

Es werden Lösungen benötigt, um Netze klug, digital abzubilden. Durch „Digital Twins“, also digitale Kopien physischer Objekte oder Prozesse, kann intelligent, schnell und kostengünstig analysiert, geplant und entschieden werden. Nur durch solche digitalen Lösungen werden die Klimaschutzziele in der vorgegebenen Zeit umsetzbar sein. An dieser Stelle setzt DigiKoo an: wir unterstützen Energieversorger und Kommunen dabei, die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Wir setzen mit unserer digitalen Plattform auf Netz-, Mess- und kommerzielle Daten auf, sorgen für eine intelligente Verknüpfung und Visualisierung. Zum Beispiel beschäftigen wir uns für Sie mit Datenqualität, Netzberechnung in allen Sparten und flächenbezogene Kennzahlenermittlung.